Zeppelin Abendstern

Adú~Gíl (zu deutsch “Abendstern”) ist der Name eines Luxus-Luftschiffs der Superlative. Es gehörte der Airbus 800-Baureihe an und bot ca 250 Passagieren Platz. Der Zeppelin hatte im Sommer 2072 seinen Jungfernflug. Befehlshabender Kapitan war Elradion Sunnersland. Erbaut wurde der Luxusliner von einen Luftfahrtzweig des Megakonzerns Ruhrstahl und sollte einen neuen Maßstab in Sachen Luxus setzen. Durch die riskante Spionagearbeit eines V-Manns der Megaplex-Polizei wurde bekannt das der rechtsradikale Policlub “Human Race” einen Anschlag auf das Flugschiff vor hatte. Es wurde eine Runner-Gruppe darauf angesetzt diesen Terroranschlag zu vereiteln und die Täter zu stellen. Trotz der Anwesenheit der Bundeswehr konnte es den Terroristen gelingen einen Tornister des neuen Kampfstoffes Trioxin C-17 an Bord der Abendstern zu schmuggeln. Dieser sollte über eine Ladeluke über den Megaplex abgeworfen werden und somit abertausenden das Leben kosten. Dem Runnerteam gelang es den Behälter rechtzeitig ausfinding zu machen und das gesamte Schiff zu evakuieren. Durch die Geistesgegenwärtigkeit des Kapitäns konnte die Abendstern Abseits des Megaplexes notlanden, allerdings führten (bisher noch unerklärliche) meschanische Fehlfunktionen zu einer Explosion des Schiffes. Der Kampfstoff konnte zum wohle der Bevölkerung nicht entweichen.
Elemente der Bundeswehr ermitteln seit dem persönlich in diesem Fall.

> “Der Absturz war die krankeste Scheiße die ich je mitgemacht habe!”
>> Lemminkäinen

Zeppelin Abendstern

Shadowrun - Soykaffee, Stadtkrieg und Ghule bei Nacht Thamior